Kategorien
Business & Produktivität Mix & Mastering Produktion Tontechnik Blog

Namensgebung mit Versionen

Wer kennt das folgende Beispiel nicht?

Namenschaos

Lange Zeit habe ich mich auch damit herum geplagt. Aber mit ein wenig Disziplin hat es schnell ein Ende. JEDE Datei, die ich anlege, kriegt eine Versionsnummer. Dazu übernehme ich die Datei in die exportiere Datei, damit ich zugehörige Paare habe und weiß, dass Mix V3.wav zu Projekt v3 gehört. Das heißt auch, dass ich immer eine neue Version speichere, sobald ich eine vorher exportiere Version ändere.
Bei eigenen Produktionen kommt auch noch der Status dazu, also ob prod(uktion), edit, mix, master.

Praxisbeispiel

Das ganze klingt jetzt vielleicht etwas weltfremd, also schauen wir doch einmal, wie das Ganze in der Praxis aussieht. Unser Song heißt beispielsweise einfach mal „Green“.

Einmal kurz die Dateiformate erklärt:

  • .CPR – Cubase Projektdatei
  • .wav – unkomprimierte Audiodatei
  • .mp3 – komprimierte Audiodatei

Exporte als Unterpunkt in der folgenden Liste

  1. Green prod v1. cpr
  2. Green prod v2.cpr
    1. Green Prod v2.mp3
  3. Green Prod v3.cpr
  4. Green Edit v1.cpr
    1. Green edit v1.mp3
  5. Green edit v2.cpr
    1. Green edit v2.mp3
    2. Green edit v2.wav
  6. Green mix v1.cpr
  7. Green mix v2.cpr
  8. Green mix v3.cpr
    1. Green mix v3.mp3
  9. Green mix v4.cpr
    1. Green mix v4.wav
  10. Green master v1
    1. Green master v1.wav
    2. Green master v2.mp3

Jede Audiodatei kann also einem Projekt zugeordnet werden und es ist auch Monate später noch möglich zu verstehen, was man wie exportiert hat. Wenn also der Künstler sagt, der Mix v2 hat mir doch am besten gefallen, ist es ohne weiteres möglich, genau diesen Mix aufzurufen.

Bonus

Wenn das Lied veröffentlicht wird kommt noch der Zusatz Release und das Datum dazu. Manchmal kommt es vor, dass ich später noch neue Versionen mache, aber dann weiß ich später auch noch, dass v4 der Release war. Auch wenn ich vielleicht noch eine v7 im nachhinein gemischt habe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.