Kategorien
Mix & Mastering Tontechnik Blog

Tontechnik und das Content Problem

In einem meiner letzten Artikel habe ich ja geschrieben, wie Ihr besser Mischen lernen könnt und solltet. Meine sehr zusammengekürzte Konklusion war, arbeitet an den Basics und mischt so viele Songs wie möglich. https://www.rambow-musik.de/2021/06/24/besser-mischen-lernen/

Am Wochenende habe ich das gratis Mixing 101 von Dom Morley gesehen, wo er ähnliche Punkte beschreibt. https://the-mix-consultancy.teachable.com/p/mixing-101

Es gibt drei Punkte, die ich hier hervorheben möchte, die mir besonders gefallen haben und besonders interessant waren.

  1. Es gibt zwei Arten von EQ:
    1. EQ um ein Signal gut klingen zu lassen. Also man arbeitet in SOLO und macht die besten Solo- Kicks aller Zeiten.
    2. EQ um den Mix gut klingen zu lassen und Signale zu kombinieren. Hier sollte Euer Fokus liegen.
  2. Morley sagt, Kompression um Lautstärken anzugleichen ist bei den heutigen Möglichkeiten in DAWs nicht mehr notwendig und man sollte eher Clipgain und Automation nutzen. Kompression ist nur noch, um gewisse Sounds zu erzeugen. Ich finde, das ist ein interessanter Ansatz, den ich weiter verfolgen werde.
  3. Es gibt ein Problem bei dem ganzen Material, das wir auf Youtube und Co finden. Ein Content Produzent kann nur ein paarmal sagen, „Lernt die Basics, Lautstärke, EQ, Kompression und Hall/delay, bis es den Leuten zum Hals raushängt“.
    Wenn man sich und seinen Inhalt weiter verkaufen will, muss man also immer wieder neue tolle esoterische Techniken präsentieren, um relevant zu bleiben. „10 Mixtricks um Deinen Mix SOFORT professionell machen“ und so weiter.

    Da bin ich mit Dom mittlerweile komplett einig und das sieht man ja auch in meinem „Besser Mischen Lernen“ Artikel. Es gibt keine tollen Geheimnisse, es geht ganz einfach nur um die Erfahrung bei den Grundkenntnissen! Vielleicht kommt man alle 30 Songs eventuell einmal dazu, eine andere Technik anzuwenden, um ein spezielles Problem zu lösen. Aber das was bleibt sind die Basics.

    Wenn ich nun schreibe, ich bin „mittlerweile“ einig, dann möchte ich Euch einfach nur daran erinnern, dass ich denselben Fehler gemacht habe. Und gefühlt alle „Tipps- und Tricks-“ Videos bis zu einem gewissen Zeitpunkt gesehen habe. Der Lerneffekt war miserabel!!! Seitdem ich mich einfach auf die Basics konzentriere und so viel Material wie möglich mische, geht es auf einmal massiv voran.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.